Supervision im Beruf

Supervision richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen bzw. Teams, die ihr berufliches Handeln reflektieren wollen. Sie befasst sich mit konkreten Fragestellungen aus dem Berufsalltag der SupervisandInnen.


konkrete Themen aus dem beruflichen Umfeld

Nutzen der Supervision

Gerade in Arbeitsfeldern, die hohe soziale und emotionale Kompetenzen erfordern, hilft die Supervision, innere und äußere Distanz zu schaffen.

Durch Selbsteinschätzung der eigenen Person und Rolle, sowie durch Reflexion der beruflichen Handlungen, werden die SupervisandInnen vor Überforderung, destruktivem Konfliktverhalten und spezifischer „Blindheit“ im eigenen Arbeitsumfeld geschützt.


Schutz vor Überforderung

Ziel der Supervision

Ziel der Supervision ist die Verbesserung der Arbeitssituation und –atmosphäre, der Arbeitsorganisation und ganz besonders der aufgabenspezifischen Kompetenzen. Der Supervisionsprozess ist darauf angelegt, die persönliche und berufliche Entwicklung und die Qualität der Zusammenarbeit zu stabilisieren bzw. zu fördern. 

Die Supervision befähigt, mit sich und mit seinem sozialen Umfeld (dem Team, Klienten …) mit innerer Klarheit, einfühlsam und akzeptierend in Beziehung zu treten.


mehr innere Klarheit und Akzeptanz

Telefon: +49 (0)170 934 17 57
mueller-live@t-online.de

Erfolgreiche Teams

“Die Mitglieder fühlen sich für die Arbeit im Team mitverantwortlich, sie erörtern offen alle ihre Probleme, die ihnen im Weg stehen. Sie suchen und realisieren gemeinsam Lösungen.”
Heinz Sommer